Lauenburger Sport Vereinigung e.V.

Abteilung Handball
LSV
Abteilung Handball
Anna-Flörke-Weg 6
21481 Lauenburg

Spielbericht - Derbysieg gegen Geesthacht, Rückkehr von Lena Blaschke ins Team der Elbdiven und Lauenburg hat wieder einen Landesauswahlspie


Mannschaftsinfo: Derbysieg gegen Geesthacht, Rückkehr von Lena Blaschke ins Team der Elbdiven und Lauenburg hat wieder einen Landesauswahlspie
vom 02.02.2018 16:02 Uhr

Liebe Handballfreunde,
was für schwere Stunden für die Handballnationalmannschaft rund um den Trainer Prokop und den weiterhin international titellosen Kapitän Gensheimer. Umso wichtiger, dass wir, die Basis des Profisports, positive Meldungen zu verzeichnen haben.
Unsere zweite Herren empfing am vergangenen Samstag die junge und aufstrebende Mannschaft des VfL Geesthacht. Spielbeginn war 16.00 Uhr. Die erste Überraschung gab es schon viertel vor drei- die Jungs aus Geesthacht waren schon da und machten sich zu lautstarker Musik warm. Da kann man schon mal unruhig werden. Jeder, der unsere Helden der Kreisliga kennt, weiß aber, dass dieses Wort in deren Wortschatz nicht vorkommt. Gewohnt abgeklärt ging es wie immer gegen halb vier auf das Parkett, um dort das Aufwärmprogramm durchzuziehen. Nur keine Körner verpulvern ist da ja immer unser Credo.
Nach den Absagen von Oke, der sich in den nächsten Wochen beruflich noch einmal neu orientieren möchte (ALLES GUTE!!!), Michie und Chris (beide mit Männergrippe) war der Kader eher dünn, dafür aber SEHR erfahren. Mit Willy, El Präsi und Thilo waren gleich drei Ü-50er auf der Meldeliste. Dazu der Spanier, Marc und Markus M., die ja auch schon deutlich über 40 sind. Wunderbar, denn plötzlich gehörte ich mit 40 zu den jüngeren Spielern der LSV- so schnell geht das!
Es entwickelte sich eine enge Partie, die der Schiedsrichter insgesamt gut im Griff hatte. Mehr als eine drei Tore Führung konnte keins der Teams herausarbeiten. Ähnlich wie bei der EM bis zur Halbzeit ein torarmes Spiel, bei dem die Lauenburger knapp die Nase vorn hatten.
Nach der Pause dann plötzlich der Spanier mit der schmerzverzerrtem Gesicht. Ein Muskel in der Wade hat wohl zugemacht, auf jeden Fall ging nichts mehr. Thilo musste rein und blieb es auch. Fast 40 Minuten auf allerhöchstem Niveau, Hut ab!! Als Krönung noch ein Tor von der rechts außen Position. Die zahlreichen Zuschauer fühlten sich zurückversetzt in die glorreichen Tage der 90er Jahre und pushte die müden Zebras noch einmal nach vorn.
Zum Ende hin verspielten die Geesthachter ihre Möglichkeiten und zeigten immer mal wieder unbeherrschtes Verhalten, was diverse Male mit einer 2min Strafe geahndet wurde. So konnten unsere Jungs, angeführt vom seit Wochen in bestechender Form spielenden Powerball, den Vorsprung leicht ausbauen und ihn schlussendlich auch über die Ziellinie bringen.
Am Ende eines kräfteraubenden Spiels saßen unsere Helden noch lange in der Kabine und es wurden Vertragsverlängerungen unterzeichnet. Der Tenor war: „Solange wir gegen solche jungen Mannschaften noch bestehen können, bleiben wir dabei.“ Schön wars!!
Tolle Nachrichten hören wir auch vom Spieß Stegen, unserem derzeit verletzten Kreisläufer. Sein Sohn Linus hat es letzte Woche tatsächlich geschafft, in den Kader der Landesauswahl zu kommen. Besonders hervorzuheben, weil er es als gebürtiger 2005er Jahrgang in den Auswahlkader der 2004er Auswahl geschafft hat. Mit weit über 150 Toren in dieser Saison für unsere D-Jugend sind nun also auch die externen Späher auf das nächste Talent der Elbstädter gestoßen. Ich wünsche weiterhin viel Erfolg und viele Tore. Sicherlich eine Mannschaft, die wir im Auge behalten sollten. Mit Willy (aktuell 77 Tore) und Torben (41) sind gleich mehrere Spieler echte Torgaranten, schaut doch mal zu!!
Zu guter Letzt noch ein Blick auf unsere Elbdiven. Schon mit 11 Minuspunkten ausgestattet, aber immer noch in Schlagdistanz zu Platz zwei, der ja hinter den scheinbar unschlagbaren Damen aus Heide auch noch zum Aufstieg in die Oberliga reicht, so muss man die derzeitige Ausgangslage wohl beschreiben. Noch alles drin. Schön, dass Lena B. nach langer Verletzungszeit letzte Woche wieder aktiv am Auswärtssieg in Fockbek beteiligt war. Vielleicht doch noch das Zünglein an der Aufstiegswaage.
Heute werden die Legenden der 2ten Herren nach dem Herrenspiel ausnahmsweise keine Autogramme schreiben, wir sind auf dem Geburtstag von Chris.
In diesem Sinne,
bleibt ATEMLOS oder „Ladys and Horses, it´s time for hunting“
Markus

Autor: nicht angegeben
E-Mail: nicht angegeben

> zurück



Besucher gesamt: 387.267
Besucher heute: 21
Besucher gestern: 66
Max. Besucher pro Tag: 377
gerade online: 5
max. online: 152
Seitenaufrufe gesamt: 8.373.578
Seitenaufrufe diese Seite: 904
counter   Statistiken




wir werden betreut von:

Rohwerder Datasystems GmbH
Rohwerder Datasystems GmbH



wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Lauenburg www.wetter.de


Montag, 16. Mai 2022